17. Juni 2015

Die Innovationsallianz

NEW4_0-Logos

Um die Chancen des »Jahrhundertprojekts Energiewende« im Norden zu nutzen, haben sich rund 60 Partner aller Sektoren und entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Energiebereich zusammengeschlossen. Dazu gehören die Netzbetreiber TenneT, HanseWerk, Stromnetz Hamburg und Schleswig-Holstein Netz sowie Energieversorger wie Hamburg Energie, Vattenfall und mehrere Stadtwerke wie beispielsweise die Stadtwerke Norderstedt und Flensburg oder Technologieunternehmen wie Siemens und HanseWerk Natur.

Auf der Erzeugungsseite sind neben den Herstellern von Windenergieanlagen auch Betreiber und Betreiberverbünde wie die ARGE Netz ins Projekt eingebunden.

Auf der Verbraucherseite sind Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen, energieintensive Industriebetriebe wie Aurubis, Arcelor Mittal und Trimet in Hamburg sowie Sasol und der ChemCoast Park in Brunsbüttel Partner des Projekts.

Die Beteiligung von Windkraftanlagenherstellern wie zum Beispiel Nordex und Unternehmen aus dem IT-Sektor wie zum Beispiel cbb software GmbH und SAP sowie viele weitere Partner – mittelständische Unternehmen, Politik und Verwaltungen oder auch Privathaushalte – machen die besondere Breite, Heterogenität und Pluralität der Allianz aus. Aus deren Verknüpfungen wird eine ganzheitliche Lösungskompetenz erzeugt. Zusätzlich arbeiten weitere Partner aus der Wissenschaft wie das Fraunhofer ISIT und IWES, das CC4E der HAW Hamburg, TU Hamburg, Universität Hamburg, Helmut-Schmidt-Universität, FH Lübeck, FH Kiel und die Hochschule Flensburg intensiv am Projekt mit.

innovationsallianz_1